Presse

Rezension unserer Acoustic-Night-Premiere
mit Rupert Laible, Tamara Kühner und Fritz Peischl
hier klicken
Rhein-Neckar-Zeitung / NOK, November 2016
*
... Peischls Stücke kommen vorbeigeschlendert wie alte Freunde. Wenn man sie
auf dem Wege trifft, merkt man, dass man sie eigentlich schon lange vermisst hat.
So hält man in Tun und Denken eine Weile inne, wendet sich ganz ihren Erzählungen
und Bildern zu, die sie mit sich führen und dem Inneren zu Gesicht bringen.
In zarten, weichen Farben gemalte, akustische Kunstwerke. Verbunden mit feinen
Verzierungen und ausgeformt bis in zierlichste Verästelungen, leuchten sie vor dem
Zuhörer, werden aus unterschiedlichen Perspektiven erhellt und halten ein wenig
Zwiesprache, bevor sie sacht entschwinden. ... mehr
Rhein-Neckar-Zeitung / November 2015
*
... Sehr entspannt gelang bereits der Eröffnungstitel "Welcome". In ein von
sanftem Sonnenschein bekröntes Himmelszelt schickte Peischl nur ein paar
leichte Windböen. Seine Töne behandelte er auch bei "Moved" sorgsam,
gönnte ihnen Zeit zum Er- und Verklingen. Von nachdenklich bis vorwärts
schreitend ging der Rhythmus. Spannungsvoll variierten Tempo und Dynamik.
Am Ende glitzerte feinsinniger Humor auf. ... Ob entspannte Herbstspaziergänge
oder ein Urlaub in Oregon: Peischl übersetzt seine Eindrücke in komplexe Miniaturen
der traumhaften Art. ... mehr
Rhein-Neckar-Zeitung / NOK, Dezember 2013
*
... "Ihr könnt ruhig sein, is ja toll", lobte Peischl nach "Sunny Days"
die Zuhörer. Jazzig und frei hatte er die Töne bei dieser Eigenkomposition
fließen lassen. Meditativ, entspannend, traumhaft wirkte auch "Nature".
Stark Richtung Blues sang und spielte Peischl den Ragtime "Just Take This Little Song",
eine heiter-beschwingte Miniatur. "An einem kalten Wintertag in der Küche
hingedudelt", habe er das "Purzelstück Wintertraum", erklärte der Gitarrist,
der damit perfekt die sehnsuchtsvolle Stimmung der kalten Jahreszeit traf ... mehr
Rhein-Neckar-Zeitung / NOK, November 2011
*
... seine vorwiegend instrumentalen Songs kommentieren aus der Distanz,
lassen das Chaos des Alltäglichen hinter sich. Und darum können sie auch
jene versöhnliche und aufgeräumte Stimmung entfalten, der sich kaum jemand
entziehen kann ... mehr
Rhein-Neckar-Zeitung / NOK, November 2009
*
... Vielmehr hat hier jemand seine Tonsprache gefunden und wie bei vertrauten
Vorlesestimmen hört man einfach gerne hin ...
CD "Let me tell you", Gitarre.fm, August 2009
*
... Seine Songs sind wie seine Titel; sie geben sanft Anstoß, lassen viel
Raum für die Fantasie des Hörers, sich Bilder dazu vorzustellen ...
... Fritz Peischl versteht es meisterhaft, seine Musik durch kleine,
nachdenkliche Fermaten in der Schwebe zu halten, ohne ihren natürlichen Fluss
zu unterbrechen ... mehr
Rhein-Neckar-Zeitung / NOK, Januar 2009
*
... er spinnt mit makelloser instrumentaler Technik fließende Melodiebögen,
zart wie Spinnweben im Frühnebel oder lebhaft wie sprudelnde Bäche.
Sein Stil ist abgeklärt, unaufgeregt, mit viel Geduld für sanft schwebende Klänge ... mehr
Rhein-Neckar-Zeitung / NOK, November 2008
*
... Eine Einladung in ein Traumland, in dem Wohlklang und Harmonie vorherrschen ...
... besitzen die neun neuen Stücke Profil und Wiedererkennungwert. Wichtiger noch,
sie wissen angenehm zu unterhalten, mit perlenden Melodiefolgen
und besinnlicher Romantik ...
... Intimität der Performance, Aufnahmequalität und Atmosphären
knüpfen nahtlos an die Qualität seines Vorgängers an ... mehr
CD "Welcome to Traumland", Akustik Gitarre, September 2008
*
... mal langsam und freundlich, dann wieder temperamentvoller, stets aber einladend
und ermutigend. Im fließenden Wechsel variierte der Klangstrom zwischen Aufbrausen
und Innehalten ...
... zeigte der Gitarrist seine Fähigkeit, nicht nur mit dem Klang, sondern auch mit
der Stille zwischen den Klängen ausgiebig zu spielen ...
Starkenburger Echo / Rimbach, November 2007
*
... The music is wonderful for relaxation as it touches
ones deepest feelings. The whole CD through you feel one is on an exciting
moving journey with soulful sound escapades. Check him out and listen
to his sound clips and you certainly will know that music tells
so much more than just words ...
CD "Welcome to Traumland", Bridge Guitar Reviews, August 2007
*
... sein Fingerpicking hat viel Dynamik und einen nuancierten Klang.
Seine Stücke haben eine schöne kompositorische Linie, die Hörer werden
gleichsam in musikalisch erzählte Geschichten hineingezogen.
Das wirkt, wie der Künstler selber, zurückhaltend, "technisch" gesehen
fast ein bißchen tiefstapelnd. Aber das Hörerlebnis gibt ihm Recht:
Komposition und Klang wirken optimal zusammen ...
Rheinpfalz / Speyer, März 2007
*
... Auch Peischl bedient nicht nur die lyrische Schiene, baut rockige Riffs auf und
nimmt sich in "Lazy Days" dann selbst auf die Schippe. Die geläufige Fingerakrobatik
seiner "faulen Tage" klingen nach Arbeit, nicht nach Hängematte ... mehr
Rhein-Neckar-Zeitung / März 2007
*
... er zaubert Bilder in das Dämmerlicht des Saales. Bilder in milden Farben,
wie mit Pastellkreide gemalt ... mehr
Rhein-Neckar-Zeitung / NOK, Mai 2006
*
... Perlend schöne, anrührende Melodien verwebt der Fingerpicker, Melodien die
gleichsam mühelos und voller Leichtigkeit beim Hörer ankommen.
Es ist weniger die solistische Virtuosität, auf die der Künstler abzielt,
als auf Wohlklang und Harmonie, festgehalten in einer intimen Performance, die
den Hörer bewusst auf eine sehr persönliche Weise einbezieht ... mehr
CD "Colours of reflection", Akustik Gitarre, März 2006
*
... Fliesend, sanft plätschernd, luftig bildeten die schwingenden Töne ein sich
stetig wandelndes Fantasiekonstrukt. Ohne viel Schnick-schnack füllte Peischl
den Raum mit Besinnlich-Meditativem ... mehr
Rheinpfalz / Speyer, Dezember 2005
*
... er malt mit seiner Gitarre und seiner virtuosen Fingerfertigkeit farbige Bilder,
nach kurzer Zeit findet seine Musik umweglosen Eingang in mein Innerstes.
Ich spüre in seiner Musik Gefühle, angenehme, schmerzvolle, heitere, melancholische ...
Rhein-Neckar-Zeitung / NOK, November 2005
*
... Through the years he definitively created his own sound which have all
firstclass melody lines with excellent bass lines and rhythm. He is no guy for
the fast killer chops, but more focussed on intimacy and structures in his songs.
His approach to guitar music is as well appealing as executed with skilful techniques ...
CD "Colours of reflection", Bridge Guitar Reviews, August 2005
*
... zum einen war seine Darbietung anspruchsvoll, klar und dabei mit aufregender
Virtuosität und Rhythmusgefühl gespielt ...
... Peischl versteht es auf wunderbare Art und Weise Gefühle,
Gedanken und Erkenntnisse in Musik umzusetzen ... mehr
Rhein-Neckar-Zeitung / Mosbach, November 2004
*
... When you listen to his guitar music you notice
what great skills and techniques Fritz Peischl is able to establish. But also the
ambiance he knows to create with his music is remarkable which is intimate,
refreshing, solid and with a soothing atmosphere, sometimes with a nice
melancholic touch. The style Fritz draws from varies from influences of folk,
blues, ragtime and Celtic music ...
CD "How I like it", Bridge Guitar Reviews, September 2004
*
... er ist ein Meister der leisen, aber intensiven Töne und wird fast eins mit seiner Gitarre.
Zarte Geschichten erzählt er, drückt Gefühle aus, lässt die Melancholie einer Landschaft,
oder einen heiteren Sommertag erstehen. Wie ein Maler, der in Farben schwelgt ...
Rhein-Neckar-Zeitung / Sinsheim, Mai 2003
*
... die Songs sind einfach, aber nie einfältig. Vielmehr schafft es Peischl, das Schöne im
Einfachen aufzuzeigen. Die Harmonien sind nicht besonders mit Alterationen verkompliziert,
aber immer schön gesetzt und meist sehr rund und voll. Das wirkt ruhig und souverän.
Wenn Peischl singt, sind seine Texte klar und von starker Wirkung ... mehr
Rheinpfalz / Speyer, April 2003
*
... der weniger mit Tricks und Mätzchen auf der Steelstring etwa Effekt an Effekt reiht,
sondern den Hörer mit einfachen, dafür aber um so eindringlicheren Instrumentalstücken
augenblicklich einnimmt ...
... Es ist ein Genuss, diesen fast schlichten Weisen zu lauschen, denn mit der gleichen
Mühelosigkeit und Leichtigkeit, wie sie hier eingespielt wurden, kommen sie beim Hörer an,
lassen entspannen und laden zum träumen ein.
Wunderschön! ... mehr
CD "A Solo for my guitar", Akustik Gitarre, Januar 2003
***